Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 10.10.2007, 16:59
Benutzerbild von Samir
Samir Samir ist offline
SimSim Reisen - Administrator
 
Registriert seit: 06.10.2007
Ort: Hurghada am Roten Meer - Ägypten
Beiträge: 100.154
Standard Bilder vom Delphin Ausflug Teil 1 (vom alten Forum)

Geschrieben am 26.08.2007
speedy7256@arcor.de

Teil 1

So hier nun - leider mit sehr viel Verspätung - unser Bericht:

Kurz nach unserer Ankunft in Hurghada hatte sich Samir, nachdem er von uns eine SMS mit Hotelnamen und Zimmernummer erhielt, mit uns in Verbindung gesetzt. Für den gleichen Abend machten wir ein Treffen aus, bei dem wir alles Weitere wegen des Delfinausflugs besprechen konnten. Da wir bereits eine sehr große Gruppe von befreundeten Paaren waren (insgesamt 8 Personen) konnten wir uns auf den 17.05. als Ausflugstag einigen, hinzu kamen noch 3 weitere Gäste, sodass wir eine nette kleine Gemeinschaft waren.

Auf unseren Wunsch starteten wir ein wenig früher mit dem Ausflug als sonst, weil wir alle zusammen auf dem Schiff frühstücken wollten. Um 7.30 Uhr wurden wir mit einem Microbus vom Hotel abgeholt und zur Anlegestellte gebracht. Samir und Melanie hatten viele Leckereien für das Frühstück besorgt, die einen guten Start in den Tag versprachen.

Nach dem üppigen Frühstück erklärte uns Samir ausführlich den Ablauf des Tages. Ganz wichtig hierbei war ihm unser Verhalten bei einer Begegnung mit Delfinen. Er wies darauf hin, dass wir nicht versuchen sollten ihnen hinterher zu schwimmen, nicht mit den Flossen aufs Wasser zu platschen, sie nicht anzufassen etc. Insgesamt waren es sehr gute Erklärungen, sodass alle gut auf die erste Begegnung mit den Delfinen vorbereitet waren.



Unser Schiff war sehr groß und es hätten durchaus so ca. 30 Personen darauf Platz gefunden. Es gab zwei Toiletten und Süßwasserduschen. Sämtliches Schnorchelequipment hatte Samir dabei, sodass sich jeder, der keine eigenen Sachen dabei hatte, in Ruhe aussuchen konnte, was er benötigte. Platz, um die Sachen unterzubringen, gab es auch genug, sodass wir unsere eigene Ausrüstung gut verstauen konnten.



Nun hieß es Ausschau halten. Samir hat ein sehr gutes Auge und entdeckt die Delfine schon aus weiter Ferne. Nach einer Fahrt von ca. 45 Minuten hieß es dann „Delfine voraus“. Da das Wasser nicht sehr bewegt war, konnten auch wir sie schon erkennen, es ist dieses einmalige Glitzern der Körper im Wasser.



Wir machten uns alle bereit, um ins Wasser zu gehen. Da die Strömung nicht sehr stark war, konnte unser Kapitän sogar dafür sorgen, dass auch solche Angsthasen wie ich in Ruhe von der Leiter ins Wasser gleiten konnten. „Bewaffnet“ mit Kamera und großer Erwartung warteten wir nun auf die Delfine. Samir und Josef (ein sehr guter Schnorchel- bzw. Tauchguide) begleiteten uns natürlich. Unsere Gruppe lag einfach ruhig im Wasser und da kamen sie auch schon: Eine Delfinschule von ca. 30 bis 40 Tieren, dabei auch einige Jungtiere. Es war einfach gigantisch, diese faszinierenden Geschöpfe aus nächster Nähe zu sehen. Einige von ihnen waren auch sehr neugierig und kamen zu uns, um zu sehen, wer sich denn da in ihren Gefilden aufhielt. Es war schon ein wahnsinniges Erlebnis, keine Spur von Angst unsererseits, obwohl die Delfine ja nicht gerade klein sind. Aber irgendwie sehen sie so nett und friedlich aus, dass man sich überhaupt nicht vor ihnen fürchtet. Es dauerte nicht sehr lange und genau vor mir schwamm ein Delfin herum, der mich neugierig betrachtete, oder ich ihn? Vor lauter Aufregung habe ich beim Fotografieren meine Kamera nicht richtig eingestellt.



Es war ein irres Gefühl, das ich eigentlich gar nicht beschreiben kann. Er schwamm ein wenig um mich herum und schloss sich dann wieder seiner Gruppe an, die schon wieder auf den Weg nach unten war.

Nach dieser tollen Begegnung begaben wir uns wieder auf das Schiff und fuhren weiter zum ersten Riff zum Schnorcheln. Samir und Josef erklärten uns die Lage des Riffs und an welchen Stellen es am meisten zu sehen gibt. Gemeinsam gingen wir dann alle ins Wasser. Samir vorne weg und Josef als „Sicherung“ am Ende der Gruppe. Es gab eine Menge zu sehen an diesem Riff, aber leider waren an diesem Tag auch sehr viele Quallen unterwegs, die da ganze doch ein wenig unangenehm machten, zumindest für mich.

Nach dem ersten Schnorchelgang fuhren wir zum nächsten Riff, um dort zunächst ein wenig auszuruhen und Mittag zu essen. Unterwegs sahen wir wieder Delfine und es hieß wieder ab ins Wasser. Dieses Mal blieb aber keine Zeit, um über die Leiter ins Wasser zu gehen, sondern wir mussten springen. Trotz der Verlockung, wieder den Delfinen im Wasser zu begegnen, konnte ich mich jedoch nicht überwinden hineinzuspringen. Also beobachtete ich die Delfine vom Schiff aus, was ebenso interessant ist.

speedy7256@arcor.de
__________________
SimSim Reisen - Offizieller Reiseveranstalter in Ägypten
Individuelle Ausflüge in Ägypten am Roten Meer, seit 1999!
... für deutsch-sprechendes Publikum.
Samir Saleh
Tel.: +20 122 23 670 23
Tel.: +20 101 11 611 42
Offizielle Webseite:
www.SimSim-Reisen.de
Unsere Delfin-Fanseite:
www.Delphine-RotesMeer.de
Mit Zitat antworten