FORUM SimSim Reisen - Individuelle Ausflüge in Ägypten  

Zurück   FORUM SimSim Reisen - Individuelle Ausflüge in Ägypten > Orte & Hotels am Roten Meer > Übriges Ägypten > Kairo & Giseh
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.01.2009, 21:04
Benutzerbild von conny-BS
conny-BS conny-BS ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2007
Ort: mal hier - mal da
Beiträge: 1.693
Ausrufezeichen Museen in Kairo

Kairo ist ja an sich schon eine irre Stadt. Moderne und "Vergangenheit" spielen sich direkt neben einander ab.

Museen gibt es einige, hier eine kleine wirklich sehenswerte zur Auswahl.


Natürlich beginne ich bei meiner Aufzählung mit dem bekanntesten – dem Ägyptischen Nationalmuseum.
Am östlichen Nilufer liegend, wurde es 1858 von Gründer der Ägyptisch Altertümerverwaltung August Mariette gegründet und umfasst ca. 150.000 Ausstellungsstücke aus allen Perioden der Landesgeschichte.
Das Grab des Gründers Mariette findest man übrigens im Museumsgarten unter einen schattenspenden großen Baum, dort steht eine Statue von ihm.
Dieses Museum ist inzwischen das fünfte Haus, in dem die Austellungstücke untergebracht sind. Durch immer neuerer Ausgrabungstechniken usw. sind die Keller und Kammern noch voll. Dort lagern noch Aberhunderte von Funden, die noch nicht einmal katalogisiert sind.
Es gibt Ägypter, die unken: Dann müssen wieder Archäologen kommen und die Arbeit in der Rumpelkammer erledigen.
Das neue, im baubefindliche Museum, entsteht zurzeit ca. 4 km nördlich von der Pyramieden und soll 2009 -10 eröffnet werden.
Den Plänen nach, wird es eine Fläche von guten 48.000 m², incl. Restaurierungsräumen, Infocenter und Platz für 100.000 Exponate haben.
Aber bis dahin müssen wir ins "alte" Museum. Wenn man sich vorher ein bisschen über die chronologische Aufteilung des Museums informiert, bekommt man trotz der vielen Besucher eine Menge mit. Oder man kauft sich für ein paar LE einen Plan und geht mit persönlicher Strategie vor.



Der Abdeen Palace am Midan al-Gumhuriyyah, ist eines der bekanntesten Paläste der Stadt.
Er wurde im Jahr 1863 von ägyptischen, Italienisch, Französisch und Türkisch Architekten während der Herrschaft von Mohamed Ali Pascha in gut 10 jähriger Bautzeit errichtet.
Bis zur Abschaffung der Monachie war er Königresidenz und dann nach 1952 Sitz der Regierung.
Ende der achtziger Jahre, ließ Mubarak den Palast als Bestandteil zum kulturellen Erbe Ägyptens, vollständig restaurieren.
Der Abdeen Palast ist heute überwiegend ein Museum für antike Waffen, Medaillen, Geschenke an die Herrscher der "Neuzeit". Nur ab und zu finden dort noch Staatsempfänge statt.
Öffnungszeiten: 9 - 15h
Eintritt: 10 -15 LE




Bayt el-Kritliya oder besser Gayer-Anderson-Haus!
Das Gayer-Anderson-Haus steht im Islamischen Teil der Stadt, gegenüber der Iben Tulun-Moschee.
Es war von Mitte der dreißiger, bis Anfang der vierziger Jahre das Zuhause des englischen Leibarztes der königlichen Familie – Major John Gayer-Anderson.
Genauer gesagt, in den 7 Jahren die er dort wohnte, restaurierte der Orientfanatiker, zwei Häuser aus dem sechzehnten u. siebzehnten Jahrhundert und verband sie genialerweise - durch einen Gang miteinander.
Dann bestückte er diese mit erlesenen Dekorationsstücken, Möbeln und orientalischen Gegenständen, die er auf seinen Orientreisen, u. a. auch auf unzählige Nilfahrten erstanden hatte. Aber vieles stammt - logischer Weise - auch aus Nachbarländern.
Heute ist dieses Haus ein bezauberndes Museum, eine Schatzkammer von orientalischen Dingen, wie Möbeln, Glas, Kristall, Antiquitäten, Gemälde, Teppichen, Seiden und bestickten arabischen Kostümen.
Von einer separaten „Frauengalerie“ aus, hat man einen Wunderschönen Blick, auf einen Platz, auf dem sich seinerzeit, wohl nur die Männer aufgehalten haben. Dort soll der schönste Springbrunnen von Kairo stehen.
PS: Genau an diesem Ort wurde eine Szene des James Bondfilms „ Der Spion der mich liebte“ gedreht.
Zurück zu Major Gayer-Anderson: Nach seinem Tot im Jahr 1945 überließ er alles was er besaß dem Ägyptischen Staat.




Wer sich mal ansehen möchte, wie die Ägypter von "damals" wirklich lebten, der fährt nach Jacob’s Island und besucht Dr. Ragab’s Pharaonic Village.
In einem parkähnlichen Pharaonendorf auf der Insel ist und wird das Leben der Ägypter vor 3000 Jahren szenisch bis hin zur Mitte des 19. Jahrhunderts nachempfunden.
Junge Leute zeigen u.a., wie ihre Vorfahren damals lebten. Es gibt Leute, die finden es kitschik, aber alles in allem ist so ein Besuch wirklich informativ, gerade für Kinder.
Man kann in Museen stöbern und sich ein eine andere Zeit versetzen lassen.
Der Eintritspreis von ca. 70 LE beinhaltet die Überfahrt . Wer individuell unterwegs ist, hier die Adresse: 3 Al-Bahr Al-Azam Street, Gizeh.
Stand 6.2008



Das Museum für islamische Kunst befindet sich am Midan Ahmed Mahir / dort wo sich die Sharia Bur Sahid u. d. Sharia Qala kreutzen.
Erbaut 1880, wurde zunächst als Staatsbibliothek genutzt und ab 1903 als Museum genutzt. Heute gilt es Weltweit als das bedeutenste seiner Art und beherbergt eine der größten und fantastischsten Sammlungen islamischer Kunst vom siebten bis zum neunzehnten Jahrhundert.
Hier sind in 23 Räumen über 100.000 islamische Altertümer ausgestellt. Beim Durchqueren begegnet man unzähligen Zeitzeugen der verschiedenen Epochen. Zwei Räume findet man nur Gegenstände Ägyprischer Kunstepochen. Alle anderen sind Themenbezogen.
Die Vielfalt an Kunststilen ist gigantisch. Persische und türkische und mamelukkische Kunststile geben einen wunderbaren Überblick über die Entwicklung der islamischen Kunst.
Neben z.B. architektonischen Stücken, die man in Mausoleen und Moscheeruinen fand, Büchern, reich verziehrte Korane und Manuskripten - umfasst die Sammlung, Keramikstücke, Arbeiten aus Glas, Teppichen, Metall wie z.B. herrliche Messingeinlegearbeiten), Keramik, Holz und vielem vielem mehr.

Öffnungszeiten:
9.00 - 16.00 h,
Freitags
von 9.30 - 11.30 h
Mittagspause
und v. 13.30 - 16.00 h

Eintritt 6 - max 10 LE

__________________
LG und allah yisallimak - conny-BS

Die schönste Zeit im Leben sind die kleinen Momente in denen Du spürst: Du bist zur richtigen Zeit - am richtigen Ort.

www.Mein-Aegypten.de.tl und zur Sommerzeit auch Mallorca
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
FORUM SimSim Reisen GmbH - Copyright © 1999- 2011